65. Wisteria


Name lat.: 

Bachblüte:

Chakra:

Stichwort:

Thema:

Potential:

wisteria sinsensis

 

2. Sakral-Chakra

Sexuelle Verschlossenheit

Angst vor körperlicher Intimität

Freude am Sex



Aktuelle Situation:

·         sexuell verschlossen

·         sexuelle Unlust

·         Sex als unangenehm empfinden

·         Angst vor körperlicher Intimität und Sinnlichkeit

·         traumatische sexuelle Erfahrungen

·         Frigidität

·         Macho-Verhalten

Positive Grundhaltung:

ü        Freude am Sex, an körperlicher Liebe

ü        sexuelle Aufgeschlossenheit

ü        gesteigerte Sinnlichkeit, Offenheit, Sanftheit

ü        für eine befriedigende sexuelle Beziehung

ü        sexuelle Erfüllung

ü        Sexualität völlig in Ordnung finden

Allgemein:

Wisteria ist generell für Frauen geeignet, die Probleme mit ihrer Sexualität haben, Sex als unangenehm empfinden, ihn nicht genießen können.

Vielleicht aus Angst vor körperlicher Nähe und Sinnlichkeit, oder auf Grund traumatischer Erlebnisse (Belästigungen, Missbrauch) oder anderer Ursachen, wie z.B. übernommene elterliche Denk- und Verhaltensmuster. Sie sind beim Sex so verspannt, dass sie nicht wirklich hingeben und sich daran erfreuen können.

Die Essenz verhilft zu mehr Aufgeschlossenheit und Ungezwungenheit bei sexuellen Begegnungen. Sie steigert die Sinnlichkeit und die Lust am Sex. Auch besänftigt sie Macho-Persönlichkeiten, die sich dann ihrer weicheren weiblichen Seite bewusster werden können.

Sie kann zu einer erfüllten sexuellen Liebesbeziehung verhelfen, in der Sex als etwas Schönes und völlig Normales angesehen wird.

Körperliche Themen/begleitende Anwendung:

Für mehr Freude an körperlicher Liebe.

Besonderheit: 

Wisteria hat eine besondere Bedeutung für Frauen, kann aber auch von Männern mit macho-haftem Verhalten eingenommen werden, die ihre weiblichen Anteile verleugnen.

Affirmation:

„Ich lerne körperliche Nähe mehr und mehr zu genießen.“ ∞


Rechtlicher Hinweis:

Blütenessenzen bzw. Schwingungsmittel sind im Sinne des Art. 2 der VO (EG) Nr. 178/2002 Lebensmittel.

Sie haben nach klassisch wissenschaftlichen Maßstäben keine nachgewiesene Wirkung auf Psyche oder Körper. Alle Aussagen beziehen sich ausschließlich auf energetische Aspekte, wie Aura, die Energieleitbahnen, Chakren, die Seele. Die Anwendung von Blütenessenzen zählt zu den Methoden der nicht-medizinischen  Freien Gesundheitsberufe. Diese Methoden dienen der Gesundheitsvorsorge, der Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens, der Entspannung, dem Erkenntnisgewinn sowie der Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung.


Bildquellennachweis / Copyright:

Blütenbild mit freundlicher Genehmigung von Australian Bush Flower Essences, alle Rechte vorbehalten.

 

Flower image supplied courtesy of Australian Bush Flower Essences, all rights reserved.