Selbstdiagnose



Hilfe zur Selbsthilfe

 

Wenn Du hier gelandet bist, dann gehörst Du wahrscheinlich zu den Menschen, die sich selbst gut kennen, ihre Gefühle deutlich wahrnehmen und beschreiben können und dabei auch ehrlich in Bezug auf problematische Wesenszüge oder Gemütszustände sind.

 

Die Blüten eignen sich hervorragend zur Selbstanwendung, da sie einfach in der Handhabung sind. So hast Du also auch die Möglichkeit Dir Deine Blütenmischung selbst zusammenzustellen und sie dann in einer Apotheke zu bestellen oder über das Internet zu beziehen. In der Regel wird sie in braune 30 ml-Apothekerfläschchen gefüllt und mit einem Etikett versehen. 

 

Einen wichtigen Grundsatz sollst Du dabei beachten:

 

Nimm die Blüten nur, wenn Du wirklich das Gefühl hast, seelische Unterstützung in einer besonderen Situation zu brauchen.

 

Die Blütenessenzen und ihre Energien sind ein Geschenk der Natur. Benutze sie wertschätzend und sei achtsam für ihre feinen Energien.

 

Für den Einstieg und zum besseren Verständnis ihrer Wirkweise und Grenzen empfehle ich Dir auf jeden Fall eine Beratung in Anspruch zu nehmen.

 

Gut zu wissen:               

  • Du kannst nichts „falsch“ machen, denn eine nicht passende Blüte zeigt einfach keine Wirkung, da sie keine Schwingung verursacht.

Vorab zu empfehlen:

  • Wenn Du keine oder wenig Kenntnisse über die Bachblüten hast, kannst Du im Bereich "Grundlagen" allgemeine Informationen sowie unter "Fragen + Antworten" detailliertere Informationen erhalten. 

Sinnvoll vorzugehen:

  • Entweder Du liest Dir die Blüten-Steckbriefe in Ruhe durch und schaust, welche Dich ansprechen, oder
  • Du findest in dem jeweiligen Repertorium* (vorerst nur für die Bachblüten!) die Blüte, die Deine Situation am ehesten widerspiegelt. Gehe dazu in den Bereich „Bachblüten“ -  dort findest Du zuerst das Repertorium* und dann die einzelnen Blütenbeschreibungen in alphabetischer Reihenfolge.

Wichtig zu beachten:

  • Wenn Du ein akutes Problem bearbeiten möchtest, wähle die Blüten aus, die für Dich momentan am ehesten zutreffen.
  • Wenn Du ein chronisches Problem bearbeiten oder an der Weiterentwicklung Deiner Persönlichkeit arbeiten möchtest, wähle die Blüten aus, die für Dich oft oder ständig zutreffen („Typblüte“).
  • Konzentriere Die auf die Themen, die Dich zurzeit am meisten beeinträchtigen und versuch nicht alle Probleme auf einmal zu lösen, denn dann packst Du keines richtig an und ein wichtiger Entwicklungsschritt wird möglicherweise nicht dauerhaft ausgelöst.
  • Wähle höchstens 5-7 Blüten aus, wenn möglich im Thema zueinander passend.

 

 

* Repertorium = „Findbuch“, "Findmittel“


Bildquellennachweis / Copyright:

“Himmel gelb” ©Ricarda Vervoorst