19. Larch


Name deutsch:

Name lat.:

Gefühlsgruppe:

Bezeichnung:

Stichwort:

Thema:

Potential:

Ergänzungsblüte(n):

Europäische Lärche

larex decidua

5. Mutlosigkeit oder Verzweiflung

Selbstvertrauensblüte

Minderwertigkeitsgefühle

leidet unter mangelndem Selbstvertrauen 

Selbstvertrauen

Centaury, Cerato, Gentian, Mimulus, Pine, Star of Bethlehem, Honeysuckle



Aktuelle Situation:

- ist mit den eigenen Leistungen ständig unzufrieden, denkt, dass alle Anderen klüger sind

- Erwartung von Misserfolg + Fehlschlägen durch mangelndes Selbstvertrauen

- glaubt nicht daran, etwas schaffen zu können und versucht es deshalb gar nicht

- fühlt sich zweitklassig + weniger wert aufgrund seines Aussehens, Herkunft, Sprache, Behinderung etc.

- kommt nicht in seine Kraft, weil das Zutrauen fehlt

Positive Grundhaltung:

- sieht auf seine Stärken + erkennt das Potential darin

- erkennt, dass man grundsätzlich fähig ist, Dinge zu verwirklichen

- entwickelt seine eigenen individuellen Ideen + Maßstäbe, um das Gewünschte umzusetzen

- nutzt seine Begabungen und entfaltet sie mehr und mehr

- ergreift realistische Chancen zu seinem Besten

Allgemein:

Larch ist für Menschen, denen es an Selbstvertrauen und Mut fehlt und die aus Angst zu versagen, gar nicht erst etwas versuchen.

Sie zweifeln daran jemals erfolgreich zu sein und sind der Meinung, dass alle Anderen alles besser können als sie selbst. Minderwertigkeits- und Kleinheitsgefühle dominieren. Sie fühlen sich Anderen stets unterlegen, obwohl sie ein großes Wissen oder echte Talente und Fähigkeiten haben. Aus Angst sich zu blamieren, trauen sich nicht zu, aus ihrem Schatten hervorzutreten. Den Vergleich mit Anderen legen sie immer zu ihrem eigenen Nachteil aus. Möglicherweise verpassen sie so viele gute Gelegenheiten. 

Der positive Richtungswechsel liegt in der Entwicklung eines realistischen Selbstwertgefühls, ohne sich über Erfolg oder Versagen zu sorgen. Entschlossen und tüchtig erkennen sie ihr eigenes Potential und unternehmen tatkräftig alles, um dies auch mehr und mehr auszuschöpfen.

Typische Sätze:

Das kann ich nicht. Das traue ich mir nicht zu. Das schaffe ich nie. Die Anderen können das alles viel besser.

Kinder:

Für Kinder, die wenig Zutrauen in ihre Fähigkeiten haben, schüchtern und ängstlich sind - vor allem in der Gegenwart von Fremden - und sich eher sich willig unterordnen,

Tiere:

Für Tiere, die das Zusammentreffen oder Spielen mit Artgenossen meiden, weil es ihnen an Selbstvertrauen fehlt.


Rechtlicher Hinweis: Blütenessenzen bzw. Schwingungsmittel sind im Sinne des Art. 2 der VO (EG) Nr. 178/2002 Lebensmittel.

Sie haben nach klassisch wissenschaftlichen Maßstäben keine nachgewiesene Wirkung auf Psyche oder Körper. Alle Aussagen beziehen sich ausschließlich auf energetische Aspekte, wie Aura, die Energieleitbahnen, Chakren, die Seele. Die Anwendung von Blütenessenzen zählt zu den Methoden der nicht-medizinischen  Freien Gesundheitsberufe. Diese Methoden dienen der Gesundheitsvorsorge, der Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens, der Entspannung, dem Erkenntnisgewinn sowie der Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung.


Bildquellennachweis / Copyright:

Blütenbild mit freundlicher Genehmigung vom Bach Centre, alle Rechte vorbehalten. 

Flower image supplied courtesy of The Bach Centre, all rights reserved.

Zeichnung: 

www.schachow.de ©Ricarda Vervoorst Blütenessenzen